Seit der Antike gehören Darmeinläufe zu den ausleitenden Verfahren bei der Behandlung verschiedener Erkrankungen. Eine moderne Weiterentwicklung erfuhr der Einlauf mit dem Colon-Hydro-Therapieverfahren.

Darm und allgemeine Gesundheit

Störungen der Darmfunktion gehören zu den weit verbreiteten gesundheitlichen Problemen unserer Zeit. Eine gestörte Funktion des Darmes spielt eine wesentliche Rolle bei der Entstehung von vielen chronischen Leiden. Unser Wohlbefinden wird deshalb entscheidend vom Darm mitbestimmt.

„Unsere fleissigen Darmbewohner (Darmflora)“

Die richtige Zusammensetzung der verschiedenen Darmbakterien (Darmflora) entscheidet u. a. über die optimale Darmfunktion, den Zustand unserer Abwehrkräfte sowie den Ablauf gewisser Stoffwechselprozesse.

Die Darmflora kann nicht nur durch diverse Giftstoffe wie Medikamente, Alkohol usw. sondern auch durch falsche Nahrung oder ungenügende Flüssigkeitszufuhr gestört werden.

Auf die Warnsignale achten

Eine gestörte Darmfunktion kann sich durch vielfältige Beschwerden äussern. Blähungen, Völlegefühl, Durchfall oder Verstopfung, Bauchschmerzen, aber auch chronische Müdigkeit und Abwehrschwäche weisen auf eine gestörte Darmfunktion hin.